Budget 2021 beschlossen – Liesing weiterhin ohne Schulden!

„Bezahlt macht sich jetzt die Budgetpolitik der letzten Jahre, der es zu verdankten ist, dass der Bezirk schuldenfrei ist. Das ermöglicht uns jetzt sogar während der Coronakrise die nachhaltigen Investitionen in die Infrastruktur des Bezirks noch weiter auszubauen!“ betont Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

So sind beispielsweise heuer zusätzlich 250.000,– für klimawirksame Maßnahmen vorgesehen. Ebenso wird weiterhin vor allem in die Erweiterung der sozialen Infrastruktur, Bildung und Verkehrssicherheit investiert. Eines der Highlights 2021 ist der Beginn der Generalsanierung der Volksschule Prücklmayrgasse, für die in mehreren Etappen insgesamt mehr als 9 Millionen Euro aufgewendet werden. Unter anderem erhält diese Schule ein neues Dach mit einer Photovoltaikanlage. Damit ist dann nicht nur die Schule energiemäßig autark, es kann sogar so viel Energie gewonnen werden, dass die verbleibende Energie in das Stromnetz eingespeist wird. Auch die Planungen des Stadtparks Atzgersdorf schreiten zügig voran. Mit den Umgestaltungsarbeiten wird jedenfalls noch heuer nach Abschluss der Campingplatzsaison begonnen. Diese und andere Highlights werden uns 2021 begleiten.

Die Ausgaben in Höhe von ca. 14 Millionen Euro entfallen auf folgende Hauptbereiche:
• Verkehrssicherheit und Straßenerhaltung: 4,1 Millionen Euro
• Schulen und Kindergärten: 3,6 Millionen Euro
• Parks und Grünanlagen: 1,65 Millionen Euro
• Kulturelle Maßnahmen und Jugendbetreuung. 1 Million Euro
• Öffentliche Beleuchtung: 1,5 Millionen Euro
• PensionistInnenklubs: 437.000 Euro

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.